Logo TV Seuzach TV Seuzach

19. Hallenwettkampf Effretikon 2000 - 18. März 2000

Einen tollen Saisonauftakt boten wir an unserem ersten Turner-Meeting 2000. Durch alle Disziplinen durch erzielten wir bessere Resultate als vergangenes Jahr.

In einem Punkt waren wir besonders glücklich, dass am 18. März einen Hallenwettkampf stattfand, weil das Wetter alles andere als einladend für Sportanlässe war, die unter freiem Himmel stattfinden würden. Alle Disziplinen, 30m-Lauf, Kugelstossen, Hochsprung, Dreihupf und die Pendelstafette finden in den Hallen statt.

Mit je zwei Gruppen starteten unsere Damen und wir um 13.30 Uhr zum Wettkampf. In der zweiten TV-Gruppe starteten vorwiegend unsere Nachwuchsturner Michi Mosimann, Daniel Plattner, Thomas Engler und Thomas Walther. Im Stundentakt absolvierten wir die bevorstehenden Disziplinen. Unser DTV zeigte den ersten Einsatz beim Kugelstossen, wo sie mit der ersten Gruppe den 6. Auszeichnungsrang mit der Durchschnittsweite von 7.63m erreichten. Die zweite Gruppe erzielte den 16. Rang mit der Durchschnittsweite von 6.91m. Der 30m-Lauf war klar keine Lieblingsdisziplin der Damen. Sie belegten die Plätze 24 und 26, mit den Durchschnittszeiten von 5.54s und 5.68s. Dafür standen sie ihre Frau beim traditionellen Dreihupf, wo sie mit der Duschschnittsweite von 6.15m den 12. Platz sicherten. Sie haben die Auszeichnung um knappe 177mm verpasst, schade! Im Kugelstossen hingegen durften sie eine Auszeichnung entgegen nehmen. Mit der stolzen Durchschnittsweite von 7.63m plazierten sie sich auf dem 6. Rang.

Wir starteten beim 30m-Lauf unseren Wettkampf, wo Andi Dubs, als Dritter der sechs Läufer, mit seiner absoluten Glanzzeit von 4.45s zum Spitzendurchschnitt von 4.557s beitrug. Mit dieser Zeit erreichten sie den 5. Auszeichnungsrang von 36 gestarteten Riegen. Beim Kugelstossen, unserer zweiten Disziplin, zeigten wir Seuzemer wieder klar, wem der 2. Rang gehört. Mit dem Wurf von Walter Hagen mit 14.56m und den von Pascal Elsener mit 14.27m erzielten sie die 2.- und 3.-beste Weite des Tages von über 198 Kugelstösser.

Auch der Hochsprung lief besser als vergangene Jahre. Mit der Spitzenhöhe von 1.80m, gesprungen von Pascal Elsener, und dem Durschnitt von 1.663m Höhe, plazierten wir uns auf dem 3. Auszeichnungsrang. Einen weiteren 5. Auszeichnungsrang erzielten wir beim Dreihupf. Wiederum markierte Pascal Elsener eine Spitzenleistung und hüpfte stattliche 8.92m Weite. Der Durchschnitt betrug 8.452m der ersten und 7.288m der zweiten Gruppe, welche auf dem 25. Rang landete.

Kurze Rangzusammenfassung:
2. Rang TV, Kugelstossen
3. Rang TV, Hochsprung
5. Rang TV, Dreihupf
5. Rang TV, 30m-Lauf
6. Rang DTV, Kugelstossen

Die Naturalpreise, welche für alle Auszeichnungsränge gewonnen wurden, sind anschliessend unter Unterstützung des Wirtepaares vom Restaurant Frieden in Ohringen verspeist worden. Die guten Ränge wurden auch gebührend gefeiert. Die Motivation für das nächste Jahr ist gesichert.

Dario Casa