Logo TV Seuzach TV Seuzach

Protokoll der 86. Generalversammlung des Turnverein Seuzach vom Freitag, 22. Januar 1999, im Mehrzweckraum "Rolli", Seuzach

1. Begrüssung und Appell, Wahl der Stimmenzähler

Der Präsident, Richard Frei, begrüsst die anwesenden Mitglieder zur Generalversammlung des Jahres 1998. Die Generalversammlung wird mit dem Anstimmen des Turnerliedes durch Marcel Fritz eröffnet. Die rechtzeitig allen Mitgliedern zugestellte Einladung enthielt folgende Traktandenliste:

  1. Begrüssung und Appell, Wahl der Stimmenzähler

  2. Protokoll der GV 1997 vom 23. Januar 1998

  3. Mutationen und Etat

  4. Jahresberichte

  5. Jahresrechnung

  6. Wahlen

  7. Anträge

  8. Jahresbeiträge

  9. Budget 1999

  10. Verbandsmeisterschaft vom 4.-6. Juni in Seuzach

  11. Jahresprogramm 1999

  12. Ehrungen und Ernennungen

  13. Mitteilungen und Verschiedenes

Besonders begrüsst der Präsident die vier anwesenden Ehrenmitglieder Walter Gilomen, Ernst Schwarz, Edi Graf und Fredi Manz. Zusätzlich wird die Präsidentin des DTV Monika Lussi, Veteranen-Obmann Ernst Kindhauser sowie unser Getränkelieferant Erich Lätsch an unserer GV herzlich willkommen geheissen.

Folgende Aktivturner sind trotz Obligatorium an der Generalversammlung nicht erschienen:

René Gasser, Yves Balmer und Mirco Casa.

Als Stimmenzähler werden vorgeschlagen und einstimmig gewählt: Martin Ziegler, Marc Manz und Edi Huber sen.

Gleich zu Beginn der Versammlung schreitet der Präsident zur Totenehrung. Leider ist anfangs 1999 unser Passivmitglied Bruno Kälin verstorben. Zum Gedenken an unser verstorbenen Kameraden erhebt sich die Versammlung zur Schweigeminute.

Der Appell ergibt Total 42 Anwesende, nämlich: 19 AM
14 FM
4 EM
4 PM
1 Gast

Stimmberechtigt sind nach Aufnahme von drei anwesenden Aktivmitgliedern 41.

Das Quorum beträgt somit 21.

 

2. Protokoll der GV 1997 vom 23. Januar 1998

Das Protokoll der Generalversammlung 1997 wurde vom Vorstand an seiner ersten Vorstandssitzung vom 17. Februar 1998 genehmigt. Die Vereinsmitglieder hatten die Möglichkeit, das Protokoll vor der Generalversammlung beim Aktuar zu beziehen. Davon machten zwei Mitglieder gebrauch. Die Versammlung schliesst sich dem Vorstand an und genehmigt das von Andy Dubs verfasste Protokoll einstimmig.

 

3. Mutationen und Etat

Als neue Aktivmitglieder werden unter grossem Applaus Romano Marchesi, Daniel Plattner und Christoph Schneider aufgenommen. 1998 hatte unser Verein 14 Ein- und 20 Austritte zu verzeichnen. Überraschenderweise geben unsere drei Aktivmitglieder Jens Käsemodel, Peter Rüesch und Philippe Descombes ihren Rücktritt aus unserem Verein bekannt. Unser Aktivmitglied René Schneider wechselt zu den Passivmitgliedern.

Das neue, korrigierte Etat setzt sich nun wie folgt zusammen:

Aktivmitglieder 26 (29) Vorjahr
Freimitglieder 60 (59)
Ehrenmitglieder 13 (13)
Passivmitglieder 285 (290)
Total 385 (391)

Die dem Etat zugrundeliegenden Mutationen sind diesem Protokoll beigeheftet.

 

4. Jahresberichte

In seinem Jahresbericht ruft der Präsident nochmals alle im vergangenen Jahr erlebten Ereignisse in Erinnerung. Mit verkleinertem Vorstand ging es ins neue Vereinsjahr. Nebst den alljährlich wiederkehrenden Anlässen führten wir zusammen mit dem Schwingklub Winterthur den 88. Zürcher Kant. Schwingertag durch. Das Papiersammeln rentiert! Motivierte Helfer sammelten rund 73 Tonnen Papier, was über Fr. 5'900.-- in unsere Kasse ergab.

Das traditionelle Fasnachtsskifahren, die Turnfahrt sowie das Chlausen trugen ebenfalls zu einem erfolgreichen Vereinsjahr bei. Spalierstehen durften wir bei Pascal und Karin Elsener. Grosse Freude herrschte bei unserem Präsidenten gleich selber, als am 18.9.98 seine Frau Monika ihr erstes Kind Simon zur Welt brachte.

Schliesslich bedankt sich Richi bei seinen Vorstandskameraden sowie allen Mitgliedern, die in irgend einer Form für den Verein tätig gewesen sind.

Auf zu neuen Taten! Ein Blick auf das Jahresprogramm 1998 liess unseren Oberturner Marcel Fritz schon Anfang Jahr auf ein belebtes Vereinsjahr schliessen. Bereits am Hallenwettkampf in Effretikon konnten wir im Kugelstossen mit einem Sieg auftrumpfen. Das wiederum in Herisau durchgeführte Trainingsweekend war sehr erfolgreich und wurde von fast 50 TurnerInnen besucht. Am Gymnastikcup in Elgg wurden wir trotz guter Leistung "nur" Dritter. Als wir dann am Verbandsturnfest den Erstplatzierten von Elgg um einen zehntel Punkt schlugen, rückte für unseren Oberturner der Leistungsvergleich wieder ins rechte Licht.

Einer der Höhepunkte war sicher der Besuch des Bundesdeutschen Turnfestes in München. Die 22 Turner aus Seuzach konnten die Schlussvorführungen dank den Beziehungen zu einem "Offiziellen" von den besten Plätzen im Olympiastadion geniessen. Nach diesem gigantischen Turnfest konzentrierten wir uns dann am Verbandsturnfest in Fehraltorf wieder mehr auf die sportlichen Aktivitäten.

Gleich 10 Seuzemer Turner beteiligten sich am "Weinländer" in Dinhard. Als doppelte Titelverteidiger starteten wir am Turn- Spiel- und Staffettentag auf dem Deutweg. Diese sensationelle Leistung konnten wir nicht mehr ganz erreichen, waren aber mit guten platzierungen und dem Einzug ins A-Final im 4x100m Lauf zufrieden.

Im kommenden Jahr stehen einige Veränderungen und Neuerungen an. Dass diese ausnahmslos positiv sind, spricht für unseren Verein. Das Leiterteam wird nach fünf erfolgreichen Jahren durch ebenso tatkräftige und motivierte Kameraden abgelöst. Bereits wird an einer neuen Grossfeldgymnastik gearbeitet. Höhepunkte im 1999 sind sicher die Verbandsmeisterschaft in Seuzach, das Kant. Turnfest in Dübendorf sowie die Abendunterhaltung im November. Zum Schluss bedankt sich Marcel Fritz bei allen Turnkameraden, Kampfrichtern und Hilfsleitern für deren unermüdlichen Einsatz.

Der Hauptjugileiter Christian Ziegler erfreut sich weiterhin über den fleissigen Turnstundenbesuch seiner 55 Jugendrieglern. Die Freitagriege wurde mangels Knaben aufgelöst. Anstelle der mittleren Jugi entsteht eine Leichtathletikriege. Das Training kann wie bei der erfolgreichen Geräteriege zusätzlich besucht werden. Die Jugi besuchte 1998 den Jugitag in Neftenbach sowie den Jugi-Weinländer in Andelfingen. Die zweitägige Jugireise führte auf den Sattel. Die Geräteriege, welche grossen Anklang findet, nahm zusätzlich an den Kant. Nachwuchswettkämpfen teil. Zwei Ex-Jugendriegler turnen seit letztem Sommer fleissig beim Turnverein. Martin Ziegler ist seit Frühjahr '98 neu im Leiterteam, um die Leiter der kleinen Jugi zu unterstützen. Zum Schluss bedankt sich Christian Ziegler bei allen Riegen- und Hilfsleitern, Kampfrichtern und unzähligen anderen Helfern für Ihren grossartigen Einsatz für die Jugendriege Seuzach.

Albert Müller, der Präsident der Männerriege, berichtet von vielen schönen und erfolgreichen Anlässen, die die Männerriege besucht oder organisiert hat. Erwähnenswert ist das traditionelle Faustballturnier in Seuzach, welches ertmals mit Damenmannschaften durchgeführt wurde und einen schönen Zustupf in die Vereinskasse brachte. 36 Männerriegler unterstützten den Turnverein am Kant. Schwingertag in Seuzach. Am Verbandsturnfest in Fehraltorf konnte sich die Männerriege sogar über den Sieg von Roland Moser im Einzelwettkampf Männer 2 erfreuen. Das Schlussturnen endete nach einem Postenmarsch durch Seuzach in der Zelglitrotte, wo sich Kassier Jürg Biber über grosse Einnahmen beim Pferderennen-Wettbüro erfreute. Abschliessend bedankt sich Albert Müller beim Turnverein für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Neu in diesem Protokoll ist der Bericht des Materialverwalters. Erich Lätsch liess sich zu diesem Job nach einigen Gläser Wein überreden. 1998 war für den Materialverwalter ein sehr ruhiges Jahr. Im letzten Jahr wurden 1 Minitramp, 2 Barrenholmen, 4 Hallenkugeln, 2 Torhüterschläger und 2 Schutzhelme (Unihockey), 1 Startklappe sowie diverses Kleinmaterial angeschaft.

Grund zum Schmunzeln gibt es beim Turnfahrtenbericht, der vom Organisator Erich Lätsch unfreiwillig gleich selber verfasst wurde. Der vorgesehene Schreiberling schmiss nach wenigen Stunden der Reise bereits das Handtuch... Die Reise führte auf den Pizol, wo wir den ersten Schnee dieses Winters in rauhen Mengen zu spüren bekamen. Nähere Details sind im Internet zu erfahren.

Im Jugireisebericht, vorgetragen von Martin Ziegler, fassten Dani Plattner und David Hollenstein sämtliche Ereignisse der Jugireise eindrücklich zusammen. 22 Jugendriegler und 6 Leiter besuchten zuerst den Tierpark in Arth-Goldau, bevor es mit der Sesselbahn auf den Sattel ging. Am Sonntag war die Benützung der Rodelbahn natürlich der Höhepunkt. Für viele Jugendriegler war diese tolle Reise viel zu früh zu Ende.

 

5. Jahresrechnung

Unser Kassier Markus Brönnimann legt die Jahresrechnung vor, die mit einem Gewinn von Fr. 5'188.50 abschliesst. Das Vereinsvermögen beläuft sich somit auf Fr. 53'687.34. Der Kassier bedankt sich im Namen des Turnvereins bei den grosszügigen Spendern für deren treue Unterstützung. Erwähnenswert ist, dass unser grosser Fan Hans Ziegler seine Jahresbeiträge auf Lebzeiten mit Fr. 1'000.-- bereits einbezahlt hat.

Der von Patrick Kaufmann vorgetragene Revisorenbericht bescheinigt Markus Brönnimann eine tadellose Buchführung. Der Kassier und der Vorstand werden von der Versammlung ohne Gegenstimme entlastet.

 

6. Wahlen

Der Vorstand hat einen Rücktritt zu verzeichnen. Mike Kellenberger verliest das Rücktrittsschreiben von Richi Frei. Richi war 14 Jahre im Vorstand, davon amtete er 7 Jahre als Präsident. Für seine 14-jährige Vorstandstätigkeit wünscht sich Richi einen Computertisch für ca. Fr. 700.--. Richi's Nachfolger wird unser bisheriger Oberturner Marcel Fritz. Als neuer Oberturner konnte Daniel Hofmann gewonnen werden. Ganz offiziell findet der Wechsel zwischen Marcel und Dani erst anfangs Juli (Ende Schuljahr) statt. In dieser Übergangsphase amtet Marcel Fritz in einer Doppelfunktion. Andy Dubs und Markus Brönnimann werden in globo für weitere zwei Jahre gewählt.

Der Vorstand setzt sich neu folgendermassen zusammen:

Präsident Marcel Fritz Ex-Oberturner
Vice-Präsident Mike Kellenberger bisher
Aktuar Andy Dubs bisher
Kassier Markus Brönnimann bisher
Oberturner Daniel Hofmann neu
Hauptjugileiter Christian Ziegler bisher
Beisitzer Männerriege Albert Müller bisher

Als neuer Vice-Oberturner stellt sich glücklicherweise Pascal Elsener zur Verfügung. Jürg Peterhans, unser bisherige Vice-OT wird uns als Gymnastikleiter erhalten bleiben. Erich Lätsch amtet weiterhin als Materialverwalter. Dario Casa ist für die Berichterstattung in der Dorfzytig inkl. Fotos und Videos verantwortlich. Für den in letzter Zeit vernachlässigten J+S-Bereich stellt sich erfreulicherweise Patrick Kaufmann zur Verfügung.

Unsere beiden "Fit durch den Winter"-Leiter Edi Graf und Bruno Scherrer geben gemeinsam ihren Rücktritt bekannt. Sie werden aber noch bis Saisonende das Training leiten. Edi Graf hofft, dass sich Brigitte Bamert weiterhin als Leiterin zur Verfügung stellen wird. Er gibt auch zu bedenken, dass sie jedesmal hochmotivierte Turner in der Halle vorfinden und es sehr schade wäre, wenn das "Fit durch den Winter" nicht mehr fortgesetzt würde. Schliesslich ist das die beste Werbung für die turnenden Vereine.

 

7. Anträge

Die Vereinsmitglieder stellten auf diese Generalversammlung drei Anträge.

Zwei davon sind von unserem Aktivmitglied Dario Casa:

1. Auf Wunsch der Dorfzytig-Kommission stellt Dario den Antrag, dass ab sofort Beiträge für die Dorfzytig über Dario, der neuerdings in die Kommission gewählt wurde, koordiniert werden.

2. Dario stellt den Antrag, dass die nächste GV um eine Woche verschoben wird, da er am normalen Datum im Militär ist. Zufälligerweise findet die nächste GV eine Woche später statt, da die Männerriege ihre GV auch um eine Woche verschoben haben.

Den beiden Anträgen von Dario steht also nichts im Weg.

Unser neuer Vice-Oberturner Pascal Elsener stellt folgenden Antrag (in zwei Teilen):

1. Zur Unterstützung der Trainings soll sich unser Verein eine Digitalkamera inkl. Monitor und Stativ kaufen.

2. Kreditbewilligung von Fr. 3'500.--

Falls Fr. 3'500.-- zu viel wären, steht noch eine günstigere Video 8-Ausrüstung zur Diskussion. Allerdings kann eine Video 8-Kamera mit der Auflösung, Standbild, Slow Motion usw. bei weitem nicht mit einer Digitalkamera mithalten.

Ohne grosse Diskussionen wird der Antrag von Pascal in beiden Teilen bewilligt. Eine günstigere Variante (Video 8) wird gleich ausser Betracht gezogen.

Pascal wird sich jetzt definitiv nach dem geeignetsten Gerät umsehen. Pascal hofft, dass der bewilligte Kredit unterschritten wird. Für die Wartung der Geräte ist unser Materialchef Erich Lätsch vorgesehen. Unser Kassier meldet unser Kauf dem Sporttoto an. Mit einem Beitrag ist allerdings nicht zu rechnen.

 

8. Jahresbeiträge

Der Vorstand schlägt der Versammlung vor, die Jahresbeiträge nicht zu erhöhen. Ohne Gegenstimme wurde der Vorschlag angenommen. Die Jahresbeiträge setzen sich weiterhin wie folgt zusammen:

Aktivmitglied TV Fr. 70.--
Jugendriege Fr. 40.--
Passivmitglied Fr. 23.--
Freimitglied turnend Fr. 40.--
Freimitglied nichtturnend Fr. 20.--

Der Präsident bittet die Mitglieder, die Beiträge termingerecht einzuzahlen.

 

9. Budget 1999

Markus Brönnimann vertritt das Budget, das mit einem Verlust von Fr. 10'750.-- rechnet. Die Kosten des diesjährigen Trainingsweekendes von ca. Fr. 3'500.-- werden erneut vollumfänglich durch den Verein bezahlt. Der bewilligte Kredit für die Digitalkamera belastet das Budget ebenfalls mit Fr. 3'500.--. Allerdings hofft unser Kassier, dass beim Veranstaltungsertrag die Einnahmen durch die Verbandsmeisterschaft einiges höher sein werden als budgetiert. Das Budget wird von der Versammlung ohne Gegenstimme angenommen.

 

10. Verbandsmeisterschaft vom 4.-6. Juni in Seuzach

OK-Vicepräsident Andy Dubs vertritt den entschuldigten OK-Präsidenten Walter Minder und erläutert kurz die wichtigsten Informationen zur VMS'99.

Die Vorbereitungen im OK laufen gut und termingerecht. Die Zusammenarbeit mit dem Turnverein Hettlingen ist problemlos. Ca. 1800 TurnerInnen haben sich für diesen Grossanlass angemeldet, der zwischen Seuzach und Unterohringen stattfinden wird. Aus dem mit der Anmeldung mitgeschickten Fragebogen ist ersichtlich, dass die eine Hälfte mit dem Auto, die anderen 50% mit dem Velo oder Zug nach Seuzach reisen wird.

Der Festkartenpreis wurde auf Fr. 38.-- festgelegt. Alle Gerätedisziplinen finden in der neuen Sporthalle statt. Das Männerturnen wird trotz geringer Teilnehmerzahl durchgeführt.

Am Freitagabend findet ein Blaumeisen-Konzert statt. Samstag uns Sonntag wird um die diversen Verbandsmeisterschaftstitel des KTVW gekämpft.

Für diesen Grossanlass werden natürlich viele Helfer gesucht. Unser bewährter Personalchef Bruno Scherrer wird sich bei allen Riegen mit den Personallisten melden.

Das OK (und glaub auch unsere Turner) freuen sich auf dieses Fest und wir hoffen, dass dieses tolle Turnfest reibungslos über die Bühne geht.

 

11. Jahresprogramm 1999

Das Jahresprogramm wird ohne grosse Korrekturen von der Versammlung einstimmig bewilligt. Der Präsident gibt noch einige Erläuterungen dazu ab. Das Jahresprogramm wird durch das Einweihungsfest von Walti Hagen jun. am 17. Juli ergänzt. Das Fasnachtsskifahren, das uns diesmal nach Davos führen wird, organisiert erneut Martin Meng. Die Töffausfahrt organisiert Dario Casa. Die Organisation der Turnfahrt '99 übernimmt Martin Ziegler. Für den Chlausabend, der im Mehrzweckraum "Rolli" stattfindet, wird noch ein Organisator gesucht. Nebst der Verbandsmeisterschaft in Seuzach gehören sicher das Kant. Turnfest in Dübendorf sowie die Abendunterhaltung im November zu den Höhepunkten dieses Jahres.

 

12. Ehrungen und Ernennungen

Patrik Ott und Jürg Frefel haben die statuarischen 10 Jahre als Aktivturner hinter sich und werden Freimitglied. Für guten Turnstundenbesuch werden Andy Dubs, Marcel Fritz (beide 1.) sowie Jürg Peterhans (3.) mit einem Zinnbecher und einem Fleisskreuz belohnt. Die interne Jahresmeisterschaft und somit Gewinner der von Walti Hagen sen. gesponserten Treichel gewann zum fünften mal in Folge Marcel Fritz. Hansruedi Engeli hat sich bereits an der letzten GV bereit erklärt, die nächste Treichel zu sponsoren. Besten Dank!

Mit einem "Feuerwasser" bedankt sich der Oberturner bei den zahlreichen Kampfrichtern. Die Hilfsleiter Jürg Peterhans und Walti Hagen jun. dürfen sich auf eine Reise mit unserem scheidenden Oberturner freuen.

Mit einem kleinen Geschenk bedankt sich unser Präsident bei Dario Casa für die Organisation des Töffausflugs, Erich Lätsch für die Organisation der Turnfahrt, Martin Meng für das Fasnachtsskifahren, Dani Hofmann und Marcel Schubiger für den Chlausabend sowie Fredi Manz für die Durchführung der Chlauszentrale. Mit grossem Applaus und einer Flasche "alkohohlhaltigem" wurden Ernst Schwarz und Walter Gilomen geehrt, die nach 20 Jahren! ihr Amt als Obmann und Kassier der Veteranengruppe würdigen Nachfolgern überlassen.

Vice-Präsident Mike Kellenberger belohnt Dario Casa für seine wertvolle Berichterstattung in der Dorfzytig sowie Erich Lätsch für sein Amt als Materialverwalter mit einem kleinen Präsent.

 

13. Mitteilungen und Verschiedenes

Richi Frei informiert die anwesenden Mitglieder über den neuesten Stand der Sporthalle. Die Sporthallenkommission hat beschlossen, dass der Turnverein am Freitagabend die neue Sporthalle benützen muss! Allerdings ist das gar nicht so schlecht, da die neue Halle weit besser ausgerüstet ist, als diverse Gerüchte erahnen liessen. Die Aussenanlagen stehen sowohl am Dienstag wie auch am Freitag zu unserer Verfügung. Marcel Fritz wird mit seinem Nachfolger Daniel Hofmann die beste Trainingslösung ausarbeiten.

Die (teilweise Ex-) Hilfsleiter Walti Hagen jun. Jürg- und Adrian Peterhans bedanken sich bei unserem scheidenden Oberturner mit einem super Foto und einer Überraschung.

Unser Verein ist immer auf Kampfrichter angewiesen. Interessierte sollen sich doch bitte für einen vom Turnverein bezahlten Kampfrichterkurs melden.

Die Aktiven sind gebeten, die diversen Formulare (Turnfeste, Fasnachtsskifahren usw.) sofort auszufüllen und an unseren Oberturner abzugeben.

Andy Dubs wird zum dritten Mal die Mitgliederzeitung, den "Seuzi-Turner", erstellen. Ohne Mithilfe geht bekanntlich nichts. Jeden Beitrag, Photos, Zeichnungen, Berichte usw. bitte an unseren Aktuar schicken. Das gleiche gilt für Mike Kellenberger, der die Home-Page des Turnvereins im Internet sehr gut gestaltet und natürlich immer auf dem neuesten Stand haben will. Besten Dank im voraus.

Monika Lussi, Präsidentin des Damenturnvereins, bedankt sich bei Albert Müller ganz herzlich für die grosszügige Spende der Männerriege für neue Tenues für die Mädchenriege. Ebenfalls bedankt sich Monika bei Richi Frei für seine geleistete Arbeit und wünscht seinem Nachfolger Marcel Fritz einen super Start in seinem neuen Amt.

Rolf Lussi, Präsident des Schwingklub Winterthur, dankt in dessen Namen dem OK sowie allen Helfern des letzjährigen Kant. Schwingertages in Seuzach für deren grossartige geleistete Arbeit. Dieser Anlass wurde in den Schwingkreisen als "sehr gut" bewertet. Ganz besonders dankt Rolf OK-Präsident Richi Frei und wünscht dem ganzen Verein alles Gute für die Zukunft.

Zum Abschluss bedankt sich unser Präsident bei allen Anwesenden für Ihr zahlreiches Erscheinen.

Ende der Versammlung: 22.50 Uhr

 

Der Aktuar


Etat an der GV vom 22. Januar 1999

 

   

Aktivmitglieder

Freimitglieder

Passivmitglieder

Ehrenmitglieder

Total

GV vom 23.1.98

28

60

290

13

391

1

Ein- / Uebertritt

Marchesi Romano

Frefel Jürg

Amrein Heinz

   

2

 

Plattner Daniel

Ott Patrik

Graf Roger

   

3

 

Schneider Christoph

 

Hablützel Peter

   

4

     

Haustein Fritz

   

5

     

Hubmann Patrick

   

6

     

Künzler Gerhard

   

7

     

Plattner René

   

8

     

Schmidt Hansjörg

   

9

     

Schneider René

   

10

     

Stadelwieser Franz

   

11

     

Weber Manfred

   

12

     

Wieser Matthias

   

13

           

14

           

15

           

16

           

17

           

18

           

19

           

20

           

21

           

22

           

23

           

24

           

25

           

26

           

27

           

28

           

29

           

30

           
 

Total

+ 3

+ 2

+ 12

 

+ 17

1

Aus- / Uebertritt

Descombes Philippe

 

Baumann Walter

   

2

 

Frefel Jürg

 

Beugger Werner

   

3

 

Käsemodel Jens

 

Bräm Walter

   

4

 

Ott Patrik

 

Buchmann Roger

   

5

 

Rüesch Peter

 

Egli Zeno

   

6

 

Schneider René

 

Eichelberger Ruth

   

7

     

Früh Michael

   

8

     

Gajdos Dietmar

   

9

     

Gutknecht Erwin

   

10

     

Kälin Bruno

   

11

     

Lüscher Patrik

   

12

     

Pavesi Hermann

   

13

     

Rudin Daniel

   

14

     

Schmid Hansjürg

   

15

     

Trümpy Werner

   

16

     

Ventura Andri

   

17

     

Weishäupl Daniel

   

18

           

19

           

20

           

21

           

22

           

23

           

24

           

25

           

26

           

27

           

28

           

29

           

30

           
 

Total

- 6

0

- 17

 

- 23

Total

25

62

285

13

385