Logo TV Seuzach TV Seuzach

Jugiweinländer in Neftenbach vom 9. Juli 2000

Für die Durchführung des diesjährigen «Jugi-Wyländer» stellte sich der Turnverein Neftenbach zur Verfügung, auf dessen Turnerinnen und Turnern die Organisation, der Aufbau der gesamten Infrastruktur bis hin zur Verpflegung und Rangverkündigung lastete. Für unsere Jungturner bot sich die Gelegenheit wiedereinmal mit dem Velo ein Turnfest zu besuchen.

So radelten unsere Mädchen und Jungen am frühen Morgen Richtung Neftenbach, um sich den zu erwartenden Disziplinen zu stellen. Die Knaben der Kategorie A (Jg. 84/85) stellten sich dem 7-Kampf, die Kategorie B (Jg. 86/87) dem 6-Kampf und die Mädchen A bis C (Jg. 88-) sowie die Knaben C dem 5-Kampf. Zur freien Auswahl standen im Geräteturnen die Disziplinen Barren, Reck, Boden und Pferdsprung und in der Leichtathletik der 80m-Lauf, Hoch- und Weitsprung, Kugelstossen und Stein- oder Hantelheben.

Die Wettkampfanlagen boten den Jungturnern die besten Voraussetzungen, Glanzleistungen zu erzielen, was sie auch den ganzen Tag über taten. Bei den 76 gestarteten Mädchen der Kategorie B erzielte Jenni Buchmann den 32. Rang mit 45.80 Punkten und erhielt für diese Leistung auch eine Auszeichnung. In der Kategorie B starteten 135 Mädchen. Siegerin dieses Wettkampfes mit der Maximal-Punktzahl von 47.70 wurde unsere Seuzacherin Irina Horvath. Herzliche Gratulation für diese Superleistung. Mit 46.00 Punkten plazierte sich Esther Zoller auf den tollen 16. Rang und erhielt ebenso eine Auszeichnung. Im weiteren erzielte Muriel Ray mit 41.60 Punkten den 104. Rang.

Von den 38 7-Kämpfer war Patrik Meili der einzige Seuzacher am Start. Mit stolzen 61.80 Punkte erkämpfte er sich den 25. Rang. Bei der Kategorie B stellten sich 46 Turner dem 6-Kampf, davon 4 Seuzemer. Im 5. Rang mit 56.50 Punkten plazierte sich Roger Blaser, im 7. Rang mit 56.10 Punkten Mike Ott und im 20. Rang mit 53.40 Punkten Michi Vogel. Sie erhielten für ihre Leistungen je eine Auszeichnung. Den 31. Rang mit 51.40 Punkten erzielte Japhet Stutz. In der Kategorie C starteten sage und schreibe 237 Jungturner. Sie kämpften im 5-Kampf um die besten Ränge. Eine Auszeichnung erhielten folgende Seuzacher: 28. Philipp Vier und Sven Rüegg, 45.10, 40. Jan Vier, 44.60, 56. Sascha Buchmann, 59. Pascal Diener, 93. Severin Uhr, 99. Tobias Vögele, 111. Marco Tigani und im 131. Rang Dave Kuster. Die Seuzacher Jugi und Mädchenriege können Stolz auf ihre Leistungen sein.

Dario Casa