Habe nun begonnen, die Berichte der alten TV Seite auf die neue Seite zu übertragen.
Da das Format der Texte auf der, bereits 20 Jahre alten Seite, ziemlich einzigartig war, konnte ich die Berichte nicht einfach alle anwählen und herüberziehen.

Alte Seite

Dazu kommt noch, dass die Formate der Texte sich über die Jahre verändert haben. Zu Beginn war es ein Text der eingebunden wurde, so wie unten im Bild zu sehen, dann begann man Bilder einzubinden und schlussendlich war der Bericht noch ein Link zu einem PDF das sich öffnete sobald man draufklickte.

Zuerst lud ich sie die Berichte also herunter, da noch in der Hoffnung, dass es irgendwie dann einfach geht die auf der neuen Seite wieder hochzuladen. Das ging aber wie schon gesagt nicht so einfach. Deshalb war ich gezwungen, die Berichte jeweils einzeln anzuwählen, zu kopieren und einzeln im Backend der neuen Seite in neue, leere Beiträge einzufügen.
Dazu kamen noch vereinzelnte kaputte Links, Bilder oder random Code der zwischen dem Text herumlag, vermutlich eine Einbindung von Bildern o.Ä. was das Automatisieren des Vorganges mit einem Makro verunmöglicht.

Geöffnete Datei die ich von der alten Seite herunterlud, ganz leckerer Code oben, der das Automatisieren verunmöglicht.

Den neuen Berichten gebe ich jetzt noch die richtigen Kategorien, sodass sie auf der neuen Homepage auf der Richtigen Seite zu sehen sind. Ausserdem ändere ich das Veröffentlichungsdatum auf das Originale Datum der Veröffentlichung, zumindest ungefähr, sodass die Berichte geordnet auf der Seite erscheinen werden.
Beide Schritte zusammen fügen ca. weitere 10sek bei der Erstellung jedes Berichtes hinzu, was sich bei ca. 140 Berichten dann schon zählt.

Und das alles mit dem nagenden Hintergedanken beim Erstellen jedes einzelnen Berichtes, dass vielleicht genau dieser Bericht, der bereits in seiner ursprünglichen Form vor vielen Jahren geschrieben wurde, von Turnern die mittlerweile Ehrenmitglieder sind, garnie mehr von irgendjemandem gelesen wird und bei dem nächsten Wechsel der Webseite vergessen und gelöscht wird.

Das alles mit der Aussicht auf ein Plättchen an der nächsten GV und ein bisschen Anerkennung von den paar Kollegen, die überhaupt wissen wie gross dieser Aufwand ist.

Marco Frei

Kategorien: News